Sonntag, 21. Oktober 2012

Italien Ⅵ



































Hals über Kopf und völlig unverhofft am siebten Tag in Genua verliebt. Vorbei am Polanski-Piratenschiff hinein in die dunklen Gassen Genuas bis in die Via Garibaldi und zum Café Klainguti in der Piazza Soziglia. Kurz verlaufen, um dann über kurvige Strassen das Metropolen-Flair von oben zu geniessen. Wieder herunter, um in einer der größten Altstädten Europas in einer Bar einzukehren. Gesättigt von Focaccia noch einen Blick in die alte Uni in der Via Balbi geworfen, um mit der Fantasie doch einfach noch einmal in Genua zu studieren wieder zurück in unser Zelt nach Moneglia zu fahren.

Grazie Genova!


















Kommentar veröffentlichen